Handpuppen und Klassentiere im Unterricht

meine persönliche 10-Wochen-Challenge

5

5

Sprechen ist die Bewegung von Kopf oder Klappmaul im Sprechrhythmus.

Jedesmal, wenn Sie für die Figur sprechen und sich Ihr Mund bewegt, muss sich auch der Mund der Figur bewegen. Hat die Figur kein Klappmaul, bewegen Sie ihren Kopf im natürlichen Sprechrhythmus.

Das klingt einfach, aber die Koordination von Mund und Hand ist nicht so selbstverständlich, wie es sich vielleicht anhört.

Finden Sie die natürliche Haltung der Figur. Halten Sie die Puppe so, dass sich ihr Kopf bewegen kann. Wie müssen Sie die Figur halten, so dass diese geradeaus schaut? Bei vielen Klappmaul-Puppen muss das eigene Handgelenk etwas nach vorn gebeugt werden.

Um das Sprechen für die Figur zu üben, können Sie die Figur das ABC oder ein Gedicht aufsagen oder ein Kinderlied singen lassen oder auch laut von 1 bis 10 zählen. Seien Sie dabei präzise.

Was immer Sie sagen, ein Wort oder eine Zeile, ist immer Ausdruck einer Handlung. Geben Sie also jedem Wort, jeder Zeile eine neue Richtung. Wir sprechen nie, wenn wir nicht versuchen, die Welt um uns herum zu beeinflussen, zu verändern. Die Sätze, die die Figuren sagen, haben einen Zweck.

Beobachten Sie Ihre Figur aufmerksam. Sind Sie davon überzeugt, dass sie spricht? Auch dass sie denkt?