210915_2_NeustartKultur_Logoleiste_72dpi


Workshop für Solo-Selbstständige in den Freien Darstellenden Künsten für junges Publikum

Netzwerke schaffen, kollegiale Unterstützung organisieren

Intervision und kollegiales Coaching sind unter uns solistisch arbeitenden Kindertheaterschaffenden noch wenig bekannt und eine ungenutzte Ressource. Dies wollen wir mit dem Workshop ändern.

Was für eine tolle Chance, die sich uns über das NEUSTART KULTUR Programm der Assitej genau jetzt bietet: Wir erarbeiten in einer kleiner Gruppe die Netzwerkvision für uns und unsere Community und werden dafür vergütet. NEUSTART KULTUR übernimmt alle Kosten und Aufwandsentschädigungen.

Die Plätze sind begrenzt. Wir brauchen deshalb ein rasches erstes Signal von Euch, dass Ihr dabei sein wollt.

Weitere Infos gleich hier oder ruft mich einfach an: Telefon 0451 502 71 61 (Telefon des Theaters Brausepulver, mit AB) oder mobil 0160 600 66 54.

Wer?
Solo-Selbstständige in den Freien Darstellenden Künsten für junges Publikum

Wann?
1.-3.November 2022 (10-17 Uhr)

Kosten?
Keine! NEUSTART KULTUR übernimmt alle Kosten für Workshop, Übernachtung, Verpflegung und auch die Aufwandsentschädigung für uns Teilnehmenden. Reisekosten können bis zu 130 Euro erstattet werden.

Wo?
Wir treffen uns an einem besonderen Ort: im Lehniner Institut für Kunst und Kultur, einem Ort für Kunstinteressierte und kreativ schaffende Menschen, einem Ort der Inspiration, aber auch des konzentrierten Arbeitens in der Natur. Einem magischen Ort am Klostersee. Inmitten eines Skulpturenparks mit Galerie, umgeben von herrlicher Natur mit unmittelbarem Zugang zum See lässt es sich wunderbar verweilen, arbeiten, flanieren und entspannen. Lehnin liegt im Havelland, nahe der A2, 60 Autominuten vor Berlin. Das für uns reservierte Wasseratelier ist barrierefrei.

Fruehling-e1620828817790-400x250Ateliers_Wasseratelier_001

Workshop-Leitung

Alina GauseFotografin: Sabine Hillbrand

Alina Gause wurde in Berlin geboren und absolvierte dort ihre Ausbildung in Tanz, Gesang und Schauspiel. Es folgten Engagements z.B. am Maxim Gorki Theater, Theater des Westens, beim Film und Fernsehen sowie zahlreiche Eigenproduktionen. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit schloss sie ein Psychologiestudium ab und berät seit 2009 kreative Persönlichkeiten, Prozesse und Institutionen. Von ihr erschienen sind die Bücher „Warum Künstler die glücklicheren Menschen sein könnten “, „Kompass für Künstler“ und „Anbieten ohne Anbiedern – Selbstmarketing für Kreative“. Alina Gause übernahm zum Sommer 2022 die Intendanz des THEATER IM PALAIS in Berlin.

Initiatorin

BärbelFotografin: Bärbel Frank

Ich bin Bärbel Frank, ich bin "das englische Theater". Ich bin Initiatorin und Teilnehmerin in diesem Projekt und für die gesamte Organisation und Verwaltung dieses Projekts zuständig. Ich habe nach meinem "Physical Theatre"-Studium bei Circomedia in Bristol/UK zweieinhalb Jahrzehnte als Puppenspielerin verbracht und rund 4.000 englischsprachige Vorstellungen in Grundschulen gespielt. In den letzten zwei, drei Jahren war ich allerdings in erster Linie damit beschäftigt, mir zwischen den Vorstellungen mit Masken und Abstand neue Formate und Möglichkeitsräume für meine Kunst zu suchen.

Programm

Dreitägiger Workshop, 10.00 – 17.00 Uhr (inkl. 60 Minuten Mittagspause): Theoretischer Input – Fallbeispiele – Kleingruppen – Einzelarbeit – Diskussionen - Übungen.

Tag 1

  • Grundlagen des Selbstmarketings in kreativen Berufen
  • Analyse des Marktes und spezifischer Problemstellungen von Kunstschaffenden in den Freien Darstellenden Künsten für junges Publikum

Tag 2

  • Persönliche Standortbestimmung
  • Identifikation individueller Problembereiche und Erarbeitung von Lösungsansätzen
  • Entwicklung beruflicher Potenziale und Ressourcen und Erarbeitung von Strategien zur Weiterentwicklung und Professionalisierung

Tag 3

  • Transfer der Erkenntnisse aus Tag 1 und Tag 2 auf die Arbeit in einer Intervisionsgruppe
  • Vermittlung von Methoden und Tools des (Selbst-)Coachings und der Bildung und Durchführung von Intervisionsgruppen
  • Vermittlung von Know-how zur Bildung und zum Management von Netzwerken
  • Optimierung der Schlüsselqualifikation im Segment der Selbstorganisation Umsetzung und Durchführung

Der Workshop legt den Fokus auf die Fähigkeit zum Selbst-Coaching und Selbstmanagement. Wir Teilnehmenden lernen Methoden und Instrumente kennen, um über die Projektlaufzeit hinaus unsere Unterstützung selbst zu organisieren und unsere beruflichen Netzwerke zu managen.

  • Erhöhung der eigenen Professionalität
  • Unterstützung in Bezug auf professionelle Fragestellungen
  • Informationsaustausch
  • Erweiterung des Netzwerkes
  • Gründung eigener Intervisionsgruppe(n)

Finanzierung
Das Projekt wird gefördert durch NEUSTART KULTUR - Junges Publikum (Assitej).

210915_2_NeustartKultur_Logoleiste_72dpi


Sei dabei 1
Anmeldungen bis zum 30. September 2022 unter mail@theaterbrausepulver.de

Sei dabei 2
Wir freuen uns, wenn Ihr die über Euch vernetzten Künstler*innen unterstützen könnt, indem Ihr ihnen unsere Einladung zum über NEUSTART KULTUR (Assitej) geförderten Workshop zukommen lasst. Nur so kann die Idee auch möglichst viele Solo-Selbständige in den Freien Darstellenden Künsten für junges Publikum erreichen und zur Stärkung der Szene beitragen.