Theater Brausepulver Lübeck

Startseite . Über mich . Repertoire . Termine . Feedback . 100 Fragen . Impressum . Kontakt

 

 

frage69

 

Wieder so eine Frage, über die ich mich sehr freue. Vor allem, wenn sie von Lehrern gestellt wird, die mein Theater im letzten Jahr schon eingeladen haben und die mir erzählen, dass das Theaterlied noch wochenlang in den Schulfluren zu hören war. Manchmal begrüßen mich auch die Schüler, indem sie das Lied vom letzten Jahr trällern. Das finde ich wunderbar. Ich freue mich, dass es mir immer wieder gelingt, genauso solche Lieder für mein Theater zu erfinden, die den Kindern nicht mehr aus dem Kopf gehen. Echte Ohrwürmer eben.

 

Früher hätte ich sofort geantwortet, dass es für Ohrwurm keine Entsprechung im Englischen gibt und dass man dieses Phänomen am besten mit „catchy tune“ (eingängige Melodie), „catchy song“, „sticky song“ oder ähnlichem umschreibt. Kann man natürlich machen.

 

Doch die Frage der Kinder ließ mir keine Ruhe. Alson habe ich zunächst mal meine Nachbarin Hannah, in den USA aufgewachsen, gefragt, wie sie das Phänomen beschreiben würde. „Ear worm“ hatte sie noch nicht gehört. Hannah würde sagen: „I have a song stuck in my head“. Das finde ich sehr elegant formuliert.

 

Allerdings scheint der Begriff „ear worm“ inzwischen tatsächlich auch im Englischen Einzug gehalten zu haben. Eine kurze Recherche im Netz zeigt: Seit fünf, sechs Jahren findet man den Begriff sogar in den Lernprogrammen der guten alten BBC.

Web Statistics